Gewaltprävention

Antiaggressionstraining mit "Charly" Graf "So Jungs, zwei von euch an die Sandsäcke, zwei zum Seilhüpfen und der Rest zu mir", dirigiert Charles "Charly" Graf seine Truppe elf- bis zwölfjähriger Schüler der Hildaschule beim Training in der Sporthalle. Bei dieser Arbeit geht es um gezielten Aggressionsabbau.

Damit hat der "Cassius Clay vom Waldhof", wie Graf häufig tituliert wurde, in seinem Leben reichlich Erfahrung gesammelt. Boxlegende Charles "Charly" Graf sorgte früher in seiner Zeit als aktiver Boxer für Zuschauermassen. Jeder wollte den Häftling sehen, der Deutscher Meister im Schwergewicht geworden war. Einer, der alle Höhen und Tiefen des Lebens durchgemacht hatte.

Seit er vor einigen Jahren wieder nach Mannheim zurückkehrte und bei der GBG eine Wohnung fand, hat er sich dieser Jugendlichen mit abweichendem Verhalten angenommen. Er weiß, wie schnell man auf die schiefe Bahn kommt und will mit seinem ehrenamtlichen Engagement dafür sorgen, dass dies mit den sozial auffälligen Jugendlichen nicht geschieht. Dafür ist er an mehreren ausgewählten Schulen und sozialen Einrichtungen in Mannheim im Einsatz.

Seine heutige Aufgabe gibt ihm viel Befriedigung. Er kann Jugendlichen über das Boxen hinaus etwas über das Leben beibringen. "Wir reden auch ganz intensiv miteinander. Beim Boxen werden sie ihre Aggressionen los und dann ist Platz für Gespräche." Das Antiaggressionstraining baut auf der Authentizität seiner Person, seiner eigenen gebrochenen Biografie auf: Mittels seiner Lebenserfahrungen und dem Boxtraining bringt Charles "Charly" Graf den jungen Menschen den Weg zur gewaltarmen Konfliktbewältigung näher und stärkt so ihre soziale Kompetenz.

Im Text zum WEST Art Talk heißt es zur Vorstellung seines neuen Buches "Kämpfe für dein Leben" treffend: Im Rahmen eines Boxtrainings widmet er sich kriminellen und gefährdeten Kindern und Jugendlichen, die er darauf vorbereitet, ihre Aggressionen zu beherrschen. Aus eigener Erfahrung weiß er, dass die Welt dieser Jugendlichen geprägt ist von Angst und Gewalt. Sein Ziel ist es, sie "zu Gewinnern zu machen". Sie sollen lernen, "die eigene Angst zu beherrschen - und nicht wegen der eigenen Ängste die Beherrschung zu verlieren". Beitrag im WDR

Schlüsselthemen seines "Trainings" sind Konfliktfähigkeit, Kritikfähigkeit, Fairness und Durchsetzungsvermögen. Bei ihm lernen die Jugendlichen unter Stress die richtigen Entscheidungen zu treffen und dabei Regeln einzuhalten sowie den Umgang mit Aggressionen unter Regeln.

Neben seinem Engagement für die Jugendlichen gibt Charles "Charly" Graf beim Studien-Institut Rhein-Neckar Seminare für Führungskräfte der Stadt Mannheim zum Thema Aggression und Konfliktbewältigung.
charly graf mit kids

boxhandschuhe

boxkampf historisch


logo der gbg mannheim
logo der servicehaus gmbh mannheim
logo der servicehaus gmbh mannheim